4 x Belvedere

Ansichtskarte Belvedere in Neubrandenburg

alte Ansichtskarte von 1915

Belvedere in Neubrandenburg

aktuelle Ansicht

Sandskulptur Belvedere in Neubrandenburg

als Sandskulptur

Modell Belvedere in Neubrandenburg

als Modell

© by Uwe Dörnbrack

Belvedere wurde 1824 an der Stelle des alten Sommerhauses von Herzog Adolf Friedrich IV. als Teehaus von Grossherzogin Marie in Auftrag gegeben. Es hat die Form eines griechischen Tempels und enthielt einen Saal, eine Küche und einen Nebenraum. 1934 wurde aus Belvedere ein Ehrenmal für die Gefallenen des Landes Stargard. Zu DDR-Zeiten wurde an dem Gebäude nichts weiter gemacht, erst nach der Wende wurde es restauriert und 1995 wiedereröffnet. Das Gebäude ist jetzt nach allen Seiten offen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s